Heute habe ich meine neue, schon beim letzten SWAP-Termin vorgezeigte Strickjacke dem Praxistest unterzogen. Und was soll ich sagen? – Mit Bravour bestanden.  Keine übriggebliebenen Fäden, bei denen sich der halbe Pullover aufribbelt, wenn man dran zieht… In der Taille könnte das Ganze ein wenig enger sein (deshalb mit Gürtel), aber insgesamt bin ich mit Passform und Tragegefühl sehr zu frieden. Jetzt, wo es kälter wird, ein toller Begleiter. Der Rock (unten leicht ausgestellt) ist vor ca. 15 Jahren gekauft.

MMM19_a

  • Modell: Drops Champagne (li-023) in Größe M mit leichten Anpassungen
  • Verbrauch: 650 g Drops Lima  (das war seehr knapp!)
  • vorgenommene Anpassungen: Halsausschnitt leicht vergrößert, Ärmel nicht in dem angegebenen Muster gestrickt, sondern das Hauptmuster wiederholt

MMM19_b

Gestern habe ich mal nachgeguckt, wann ich die ersten Maschen auf den Nadeln hatte. Das war Ende Oktober. Insofern liege ich mit knapp 1 1/2 Monaten Strickzeit für mein erstes richtiges Kleidungsstück* gar nicht mal so schlecht. Ein guter Grund, ab und zu mal zu den Nadeln zu greifen. Insbesondere in dieser Jahreszeit, denn da sitzt es sich doch gemütlicher auf der Couch als an der Nähmaschine.

Und hier geht’s zur großen MMM-Schau, heute präsentiert von Catherine. Vielen Dank!

*Den Pullover, den ich vor über 25 Jahren mal in rechts/links gerade hoch gestrickt habe, lass ich jetzt mal großzügig außen vor.

Advertisements