Strahlend blauer Himmel, Stoff, Garn und Nähmaschine gut im Auto verstaut – beste Voraussetzungen also für einen gelungenen Start des ersten Nähkränzchens. Grundsätzlich ja, aber nur, wenn man die Rechnung ohne mich macht! Ich hatte mich einigen Nähkränzchendamen nämlich großspurig als Chauffeuse angeboten, verbaselte aber erst einmal die Adresse der einen, sodass sie mit Sack, Pack und Bügelbrett auf der Straße warten musste und wir sie erst nach großzügiger Umrundung des infrage kommenden Einzugsgebietes aufgabelten. Zudem hatte ich auch nur eine sehr nebulöse Vorstellung, was den Weg zu unserem Nähkrānzchen-Treff anbelangte. Genauer Blick in die Karte? – I wo, die anderen werden’s schon wissen! Beides super Voraussetzungen für einen pünklichen und entspannten Start. Ich beriesel mein Haupt an dieser Stelle großzügig mit Asche und versichere, dass ich keine beruflichen Ambitionen in Bezug auf den Personentransport hege – Berufsstand und Fahrgäste sind ohne mich definitiv besser dran. Zum Glück hatte ich sehr nette und verständnisvolle Beifahrerinnen mit besseren Ortskenntnissen!

Zum Eigentlichen – dem Nähkränzchen. Kurz zusammengefasst: Wir hatten eine super Location in der HFT HTW Schöneweide – große, helle Räume, mit viel Platz zum Nähen und Zuschneiden sowie einer kleinen Küche mit Getränken. Zum ersten Termin hatten immerhin 10 von 16 der Nähkränzchendamen Zeit gefunden und ganz unterschiedliche Projekte mitgebracht: Vom Erstellen eines eigenen Hosenschnitts, dem Nähen sehr süßer Kleidchen für die Töchter, einer Machwerk-Geldbörse bis hin zu einem Cape für die beste Freundin war alles vertreten. So richtig fertig ist zwar fast keine von uns geworden, dafür gab’s einfach viel zu viel zu erzählen, zu gucken, und ein paar Pausen für den kleinen Hunger zwischendurch mussten natürlich auch eingelegt werden. Aber da ja gerade der lockere Austausch rund ums Nähen die richtige Nähkränzchen-Atmosphäre ausmacht, waren wir am Schluss doch alle sehr zufrieden.

Einstimmiges Fazit: Es hat super Spaß gemacht und wird sobald wie möglich wiederholt!!!

Prädikat: absolut zur Nachahmung empfohlen

Vielen Dank an Euch alle für den tollen Tag – insbesondere an die, die das alles organisatorisch auf die Beine gestellt haben!

Cornelia

Advertisements