So, wie gewohnt eine der Letzten und doch wieder ohne Frühlingsfarben. Ich hoffe, dass das nunmehr der ultimativ letzte MMM ist, an dem ich in winterlichen Klamotten vor der Linse posiere. Ich hab die Nase voll, es reicht. Punkt. Aber ein Gutes hat das Ganze dann doch noch: Denn so kann ich wenigstens noch mein – inoffizielles – Weihnachtskleid zeigen. Wobei es ja eher eine Weihnachtstunika geworden ist, da der Stoff (Romanitjersey) mal wieder etwas zu knapp bemessen war (Sparfuchs, ich) und ich somit ein bisschen improvisieren musste.

Bei dem Schnitt handelt es sich um Butterick 5522 – wobei ich am Hals und am Saum noch eine Blende angenäht  habe. Letztere, um das Defizit an schwarzem Stoff gekonnt zu überspielen und das Ganze bürotauglich zu machen, und die am Hals, damit die untere nicht so ganz offensichtlich aus der Reihe fällt. Das Oberteil musste ich an den Seiten wieder ein bisschen zurecht stutzen, aber daran habe ich mich bei Butterick inzwischen schon gewöhnt. Sonst gab’s keine Probleme.

Seit Weihnachten redet mich mein Bruder übrigens mit „Uhura“ an.

Die anderen Damen, die sich heute wieder bei Cat versammelt haben, sind zum großen Teil wesentlich farbenfroher unterwegs. Aber seht selbst!

Advertisements